Die Stiftung

Vorstand

Gegründet wurde die Stiftung vom Ehepaar Alexandra und Matthias Stadel , die heute mit ihren vier Mädchen im Rheinland leben. Davor haben sie sich viele Jahre "traditionell" engagiert,haben also anderen Hilfsorganisationen wie "Ärzte ohne Grenzen" oder "amnesty international" Geld gespendet bzw. bei "World Vision" eine Patenschaft unterhalten.

Doch immer mehr reifte die Erkenntnis, dass insbesondere Kinder die schwächsten Opfer von Übergriffen aller Art sind. Und dass man nicht nach Afrika gehen muss, um kaum erträglichen Leidensgeschichten von Kindern zu begegnen.

Eine eigene Stiftung entstand aber insbesondere, weil sie unbedingt sicher sein wollten, dass auch wirklich jeder Spenden-Euro den Kindern zugute kommt.

"Lieber selbst eine kleine Stiftung machen, bei der dies vollständig gewährleistet ist, als Geld einer großen Organisation geben (auch wenn sie noch so honorige Ziele hat), die zwangsläufig doch ein Teil des Geldes für Verwaltung und Werbung ausgeben muss.“